Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Unsere Bewohner stellen sich vor ...

... doch bevor du deine Katze willkommen heißt:

- Kannst du einen sicheren Freigang bieten?
- Hast du genug Zeit für deine Katze?
- Hast du eine Lösung, falls du viel Unterwegs bist? Unser Tipp: eine Katzenklappe oder zwei Katzen
- Kannst du dir eventuell anfallende Tierarztkosten leisten?
- Gehst du mit deiner Katze durch dick & dünn?

Dann gleich Termin vereinbaren unter: 09443 - 903260
(Vermittlungen NUR mit Termin)


Minka.

Minka heiße ich. Ich bin eine hübsche schwarz-weiße Kätzin von geschätzt 4 Jahren. Eine Katze mit Ausstrahlung bin ich, sagen sie mir hier nach. Das finde ich auch! Trotzdem werde ich hier definitv zu wenig beachtet und beschmust! Ich wünsche mir ein Zuhause, in dem ich die Alleinekatze und der Mittelpunkt bin und endlich auch liebevoll umsorgt und gestreichelt werde. Am hinteren Rücken und am Schwanzansatz sollst Du mich bitte nicht streicheln, dort bin ich schmerzempfindlich, dort wurde eine beginnende Arthritis festgestellt, ich zeige Dir, wenns weh tut und ich genug habe. Es gibt doch bestimmt Menschen, die das verstehen und denen es auch nichts ausmacht, das ich weiter 1 kleine Tablette am Tag benötige. Wenn dann noch ein kleines Garten-Revier für mich da wäre, würdest Du mich rundum glücklich machen. Hoffnungsvoll, Eure Minka

Unser Tipp: Hört Minka's Geschichte auf Radio Trausnitz: >>Klickt Hier<<!


Theo.

Unter guten Bedingungen bin ich der allerliebste Kater.
Gute Bedingungen sind:
Ein Zuhause ohne Männer und ohne sehr kleine Kinder, ein Platz auf der Kuschelcouch, regelmäßig ein voller Futternapf und späterer Freigang.
Stress, Lärm oder Geschrei mag ich nämlich garnicht - bin ja selber eher ruhig. Andere Katzen brauche ich zu meinem Glück auch nicht unbedingt. Ich freue mich darauf bei Dir der "Hahn im Korb" zu sein. Geboren wurde ich im Mai 2017.


Nannerl.

Hallo ich bin Nannerl. Bald erfahrt ihr mehr von mir.


Nicki.

Hallo ich bin Nicki. Bald erfahrt ihr mehr von mir.


Dipferl.
Wie lange ich auf mich gestellt war weiß man nicht. Die Menschen, denen ich zugelaufen bin, hatten leider schon einen Kater. Dennoch kann es auch Glück sein, im Tierheim zu landen! Für mich war‘s sicher so, weil hier meine Augen und Ohren endlich behandelt werden konnten. Der Tierarzt ist sehr zufrieden mit dem Fortschritt meiner Heilung. Wie lange das noch dauert und ob ich je ganz ohne Behandlung sein kann, muss sich erst herausstellen. Und dann suche ich ein Zuhause, in dem ich der "Alleinekater" bin mit ganz lieben und fürsorglichen Menschen, deren Streicheleinheiten und Couch ich alleine genießen darf. Geschätzt werde ich auf etwa 2 Jahre.


Tischka.
Willkommen im Katzenhaus :)

 


Gregor.
Willkommen im Katzenhaus :)


Minerva.
Willkommen im Katzenhaus :)


Melinda.
Willkommen im Katzenhaus :)


Lotte.
Willkommen im Katzenhaus :)


Liese.
Willkommen im Katzenhaus :)


Leo.
Willkommen im Katzenhaus :)


Sunny & Jenny.
Da leider unser Besitzer gestorben ist, mussten wir im Alter von je 10 Jahren noch einmal umziehen. Ich Sunny bin die hübsche Schildpatt Lady und meine Freundin Jenny die genauso hübsche Persa-Mix-Kätzin. Die Damen hier sind zauberhaft und kümmern sich rührend um uns "Golden Girls" - vorallem das Schmusen kommt nicht zu kurz. Kuschelbedürftig sind wir beide nämlich sehr ;)
Wir hoffen nun auf unseren letzten Umzug in ein ruhiges und kuscheliges Zuhause.
Meld dich doch. Wir freuen uns dich kennen zu lernen!


Smilla & Scarlett.

Fast wie Zwillinge oder?
Aber du kannst uns ganz leicht unterscheiden.

Ich Smilla - die mutige von uns beiden - habe ein Dreieck am Kopf und bei Scarlett ist es ein Halbkreis. Na, hast du es gesehen? Wir sind beide ein knappes halbes Jahr alt und bereit für unser erstes eigenes Zuhause. Aller Anfang ist schwer, daher musst du uns bitte erstmal etwas Zeit geben, um uns einzugewöhnen. Danach sind wir aber brave, schmusige Familienkatzen und machen bestimmt keine Faxen ;) Wir sehen uns bald!


Wir bleiben im Katzenhaus:


Tabbi.

Ich bin der "Chef" im Katzenhaus.

Ohne mich würde es nicht gehen, daher bin ich auch nicht zu vermitteln! Leider habe ich große Probleme mit meinem Gleichgewicht und der Koordination. Ein Haushalt oder ungesicherter Freigang wären für mich zu gefährlich. Im Laufe der Zeit habe ich mich deshalb dafür entschieden, mein Pflegepersonal im Katzenhaus zu behalten und hier zu bleiben. Dies war eine meiner besten Entscheidungen!

Alle lieben mich sehr, ich darf mich voller Stolz als Katzenhaus-Maskottchen bezeichnen.
In meiner Vorbildfunktion erinnere ich alle täglich auf's Neue, wie schön das Leben ist und dass jede Katze ihr perfektes Zuhause finden wird.


Silver.

Als kleiner Kater hatte ich eine Gehirnhautentzündung. Dank der Katzenhaus-Damen überlebte ich und wurde liebevoll gepflegt und gehegt. Doch ganz ohne "Nebenwirkungen" blieb meine Erkrankung leider nicht. Ich bin unter Anderem sehr geräuschempfindlich, habe Probleme mit der Koordination und sehe nicht 100%ig. Daher habe ich mich sehr gefreut, als es hieß, dass ich im Katzenhaus bleiben darf. Ich habe viele Freunde zum Spielen, viele Damen die mit mir kuscheln, es ist ruhig und sicher und ich kann viel von Tabbi lernen. Schließlich trete ich mal in seine Fußstapfen, wenn er in Rente geht. Das ist eine große Verantwortung, daher mein Motto:
früh übt sich! Liebe Grüße, euer Silver!


Lisa und Fritzi.
Zuerst waren wir nur sehr scheuen Mitbewohner des Katzenhauses doch seit etlichen Jahren haben wir das große Glück in einem eigenen kleinen Häuschen mit Katzenklappe als quasi Nachbarn des Katzenhauses hier wohnen zu können. Von unserer Freiheit machen wir ausgiebig Gebrauch und bringen als Dank für unsere Unabhängigkeit viele, viele Mäuse mit. Obwohl wir selbstverständlich Vollpension mit Rundumversorgung in unserem „Austragshäusl“ erhalten. Inzwischen sind wir schon 9 und 10 Jahre alt (wie die Zeit vergeht) und sind sehr glücklich in unserer Heimat und natürlich mit unserer Beziehung, denn nach wie vor lieben wir uns heiß und innig und könnten uns ein Leben ohne den Anderen garnicht mehr vorstellen. Vielleicht sehen wir uns, wenn du das Katzenhaus besuchen kommst. Dein Freigänger-Pärchen Lisa und Fritzi