Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Willkommen im

Unsere Bewohner stellen sich vor

... doch bevor du deine Katze willkommen heißt:

- Kannst du einen sicheren Freigang bieten?
  (Zuhause liegt nicht direkt an Hauptstraßen oder gefährlichen Straßen)
- !Wir vermitteln KEINE Wohnungskatzen!
- Du willst eine Zweitkatze?
  Dann sollte es auch der Wunsch deiner Katze sein und die neue Katze sollte im gleichen Alter sein
- Hast du genug Zeit für deine Katze?
- Hast du Kinder? Sind sie schon bereit für ein Haustier?
  Unsere Empfehlung: Ein Haustier für Kinder ab 4 Jahren
- Hast du eine Lösung, falls du viel unterwegs bist? Unsere Tipps:
  Eine Katzenklappe; zwei Katzen; draußen einen isolierten Unterschlupf für die Katze(n) bieten
- Kannst du dir eventuell anfallende Tierarztkosten leisten?
- Gehst du mit deiner Katze durch dick & dünn?

Unsere Vermittlungs-Checkliste als PDF-Datei für Zuhause >>HIER<<.

Dann gleich Termin vereinbaren unter: 09443 - 903260
(Vermittlungen NUR mit Termin)
Damit wir unsere Bewohner weiterhin mit allem Wichtigen versorgen können, fallen Vermittungsgebühren an. Die aktuelle Preisliste der Tierhilfe Kelheim findest du >>HIER<< (Stand 11/19)


Baghira.

Geschlecht: Weiblich
Geburtstjahr: 2018
Rasse: EHK
Gut zu wissen:
Eine Weile lebte ich an einem Platz an dem ich vorsorgt war, aber keinen engen Kontakt zu Menschen hatte. Das soll sich jetzt ändern. Ich bin nämlich ganz interessiert, wenn andere Katzen gestreichelt werden, hab nur noch Angst vor meiner eigenen Courage. Bei Angst ziehe ich mich eher zurück als ich zuhaue. Wenn Du also ein wenig Geduld hast und mich nicht bedrängst bekommst Du mit mir eine ganz freundliche, hübsche Tigerkätzin, die vermutlich mal sehr dankbar und anhänglich sein wird.


Max &
Michi. 

Geschlecht: Männlich
Geburtstjahr: Mai 2020
Rasse: EHK
Gut zu wissen:
Einer wie der Andere von uns  ist sowas von anhänglich, liebebedürftig und verschmust. Wir sitzen auch gerne auf Deiner Schulter oder lassen uns tragen. Körperkontakt genießen wir total. Vielleicht auch, weil unser Sehen beeinträchtigt ist, wer weiß? Da bei jedem von uns der Tränenkanal der Augen beschädigt ist, ist es wichtig, dass unsere Augen immer wieder gesäubert und gut beobachtet werden. Es kann auch sein, dass wir ab und an Augensalbe benötigen. Traust Du Dir das zu? Trotz unserer Einschränkung wollen wir nach Eingewöhnung auch die Welt draußen erkunden dürfen. Entweder in einem gesicherten Freigelände oder sehr verkehrsberuhigten Umgebung. Ach ja, und wir ziehen nur gemeinsam um.

Max und Michi bei Radio Trausnitz. Hört mal rein >>Klickt HIER<<


Polli.

Geschlecht: Weiblich
Geburtstjahr: September 2020
Rasse: EHK
Gut zu wissen:
anfangs skeptisch gegenüber fremden, aber dann verspielt und verschmust,
verträglich mit anderen Katzen ihres Alters, Freigänger

Pollo bei Radio Trausnitz. Hört mal rein >>Klickt HIER<<


Maya.

Geschlecht: Weiblich
Geburtstjahr: 2019
Rasse: EHK
Gut zu wissen:

Mehr Infos folgen.


Timmi &
Tommi.

Geschlecht: Männlich
Geburtstjahr: 2020
Rasse: EHK
Gut zu wissen:

Wir sind das getigerte Kater Duo Timmi und Tommi, daher möchten wir gerne zusammen bleiben. Streicheln genießen wir einerseits, andererseits steht uns noch unsere Angst im Weg. Unsere neuen Dosenöffner sollten daher verstehen, wenn wir uns anfangs noch in unsere Verstecke zurückziehen. Jung und neugierig wie wir sind kannst Du uns gut mit Spielen aus der Reserve locken. Das Team vom Katzenhaus ist sicher, dass wir in einem ruhigem Zuhause in dem wir nicht bedrängt werden noch sehr zutraulich werden.


Nelli &
Nina.

Geschlecht: Weiblich
Geburtstjahr: 2020
Rasse: EHK
Gut zu wissen:

Mehr Infos folgen.

Nelli und Nina bei Radio Trausnitz. Hört mal rein >>KLICKT HIER<<.


Toffy &
Felix.

Geschlecht: Männlich
Geburtstjahr: 2020
Rasse: EHK
Gut zu wissen:
Mehr Infos folgen!


Pate(n) für Berti gesucht!
„Berti ist ein ganz lieber, lebensfroher und sehr verspielter Kater. Er hat so viel Freude im Leben und springt förmlich durch's Haus.“ - so beschreibt ihn seine Familie in der Pflegestelle. Dort ist er kurz nach seiner Geburt im April 2020 hingekommen. Wahrscheinlich das Beste was ihm bislang passiert ist.

Berti hat leider schon viel erleben müssen in seinem kurzen Darsein. Bisher hat er schon drei Augenoperationen hinter sich. Leider kommen Weitere, da sich seine Augen immer wieder entzünden und die Lider drohen zusammen zu wachsen. Unser Tierarzt Dr. Bauer versucht alles, um seine Augen erhalten zu können, denn es wird fest davon ausgegangen, dass er nicht komplett blind ist. Sollten alle Anstrengungen und Bemühungen nicht ausreichen, wäre der letzte Schritt die Augen rausnehmen zu lassen.

Dies alles führt leider dazu, dass der liebe Kater aktuell eine größere finanzielle Belastung für die Tierhilfe Kelheim bedeutet, daher suchen wir viele Schutzengel für unseren Sonnenschein.

Wer uns und somit auch Berti bei seiner Behandlung unter die Arme greifen will, der kann seine Spende mit dem Verwendungszweck „Berti“ über folgende Konten an uns richten:

Hypo Vereinsbank Kelheim | IBAN: DE45 7502 0073 0006 7597 77 | BIC: HYVEDEMM447
Sparkasse Kelheim | IBAN: DE41 7505 1565 0010 0906 03 | BIC: BYLADEM1KEH

Vielen Dank!

 


Wir bleiben im Katzenhaus:


Tabbi.

Ich bin der "Chef" im Katzenhaus.

Ohne mich würde es nicht gehen, daher bin ich auch nicht zu vermitteln! Leider habe ich große Probleme mit meinem Gleichgewicht und der Koordination. Ein Haushalt oder ungesicherter Freigang wären für mich zu gefährlich. Im Laufe der Zeit habe ich mich deshalb dafür entschieden, mein Pflegepersonal im Katzenhaus zu behalten und hier zu bleiben. Dies war eine meiner besten Entscheidungen!

Alle lieben mich sehr, ich darf mich voller Stolz als Katzenhaus-Maskottchen bezeichnen.
In meiner Vorbildfunktion erinnere ich alle täglich auf's Neue, wie schön das Leben ist und dass jede Katze ihr perfektes Zuhause finden wird.


Silver.

Als kleiner Kater hatte ich eine Gehirnhautentzündung. Dank der Katzenhaus-Damen überlebte ich und wurde liebevoll gepflegt und gehegt. Doch ganz ohne "Nebenwirkungen" blieb meine Erkrankung leider nicht. Ich bin unter Anderem sehr geräuschempfindlich, habe Probleme mit der Koordination und bin blind. Daher habe ich mich sehr gefreut, als es hieß, dass ich im Katzenhaus bleiben darf. Ich habe viele Freunde zum Spielen, viele Damen die mit mir kuscheln, es ist ruhig und sicher und ich kann viel von Tabbi lernen. Schließlich trete ich mal in seine Fußstapfen, wenn er in Rente geht. Das ist eine große Verantwortung, daher mein Motto:
früh übt sich! Liebe Grüße, euer Silver!